Home   |  Kontakt
GCP-Workshop

B. Braun-Stiftung

Eine Stiftung für die moderne Medizin mehr

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

Langenbeck-Virchow-Haus mehr

Kasseler Symposium

Das letzte Kasseler Symposium fand vom 4.- 5. Juli 2014 statt. Den Rückblick finden sie hier mehr

 

25. GCP-Workshop

Die schwierige Wunde, der komplizierte Infekt: Entstehung, Behandlung und Prävention

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Behandlung von chronischen Wunden und Wundinfektionen war, ist und wird auch in Zukunft immer eine der großen Herausforde- rungen in der Medizin bleiben. Die Behand- lung dieser Patienten ist häufig problema- tisch, und nicht selten werden medicolegale Aspekte bis hin zu pauschalen und teilweise unsach- lichen Darstellungen in der Öffentlichkeit ins Spiel gebracht. Ohne Zweifel gelingt die Behand- lung dieser „schwierigen“ Wunden nicht immer optimal. Dies kann zum einen an strukturellen Problemen unseres Gesundheitswesens liegen, zum anderen aber auch an einer unklaren und damit als unbefriedigend empfundenen Datenlage zur Entstehung und Behand- lung dieser Wunden.

Wunden gehen uns alle an. Dabei ist es von untergeordneter Bedeutung, ob die Wunden die Folge einer Bagatellverletzung sind oder im Nachgang einer rekonstruktiven Operation mit Implantatverwendung entstehen.

Entsprechend soll im diesjährigen GCP-Workshop die Interdisziplinarität in der Prävention und Behandlung dieser problematischen Krankheitsbilder im Vordergrund stehen. Chirurgische Optionen und hochakute Krankheitsbilder werden einen Schwerpunkt bilden. Uns ist es gelun- gen, Experten aus den unterschiedlichen Fachdisziplinen zu gewinnen, um die verschiedenen Sichtweisen in einem konstruktiven Dialog und in fruchtbaren Diskussionen zu beleuchten.

Der GCP-Workshop richtet sich an die ärztlichen Kollegen aller Fachdisziplinen, die sowohl im niedergelassenen Bereich als auch im Krankenhaus Patienten mit chronischen Wunden und Wundinfektionen behandeln.

Wie gewohnt, soll der Diskussion ein besonders breiter Raum eingeräumt werden, um einen regen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und den traditionellen Charakter des Workshops zu erhalten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, Ihre Erfahrungen und Diskussionsbeiträge und hoffen, Sie im Langenbeck-Virchow-Haus in Berlin begrüßen zu dürfen.

Ihre

Prof. Dr. P. A. Grützner                                              Prof. Dr. M. Lehnhardt
Ludwigshafen                                                            Bochum


Prof. Dr. A. Schachtrupp
Melsungen